NEU1
   

Arbeitseinsätze - unbeliebt und doch wichtig!

Gerade zu Beginn einer Tennissaison, aber auch am Ende der Spielzeit, fallen viefältige Arbeiten für die Damen und Herren des Vereines an. Zum Saisonbeginn sind die Plätze und die Anlage vom Laub und Unkraut zu befreien, Wege und Terrassen zu fegen. Die Plätze selbst erhalten eine neue Ascheschicht, anschließend gilt es, die Plätze regelmäßig Abzuziehen, Wässern und Walzen, später folgt das Anbringen der Netze und Banden. Auch sind während der Saison regelmäßig Reparaturarbeiten, Rasen- und Heckenschnittarbeiten zu erbringen.

Sämtliche Aufgaben fallen regelmäßig an, dienen dem Erhalt der Anlage und sind von den Vereinsmitgliedern in Eigenleistung zu erbringen. Dies hat den unschätzbaren Vorteil, die Kosten und somit die Vereinsbeiträge dauerhaft niedrig zu halten.

Regelung ab 2014:

1. Sämtliche aktiven Vereinsmitglieder (Männer und Frauen) haben in einer Spielzeit je 8 Arbeitsstunden zu leisten. Dies entspricht in der Freiluftsaison von ca. Mai bis September ca. 1,5 Stunde pro Monat.

2.  Im Vereinsheim liegen Listen aus, in das die jeweiligen Arbeitseinsätze mit Datum, Zeit und Unterschrift einzutragen sind. Die Eintragungen sind dann Grundlage für die abschließende Saisonabrechnung.

3. Nicht geleistete Arbeitsstunden werden mit je 10,00 Euro pro Stunde berechnet, somit maximal 80 Euro pro Jahr und per Lastschrift abgebucht.

Der Vorstand
   

Termine  

Keine Termine
   

Wetter  

   

Suche